Autoindustrie
Manfred Döss übernimmt Aufsichtratsspitze bei Audi
Manfred Döss
Manfred Döss, damaliger Chefjurist des Autobauer VW.
Foto: Uli Deck/dpa Pool/dpa/Archivbild
von dpa
Ingolstadt – Manfred Döss wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender beim Autobauer Audi. Der Jurist sei am Donnerstag als Nachfolger von Herbert Diess gewählt worden und übernehme die Position mit sofortiger Wirkung, teilte die Audi AG mit. Döss saß seit Anfang September im Aufsichtsrat der VW-Tochter.

Diess war zum 1. September als Konzernchef bei Volkswagen abgetreten. Der 63-Jährige soll Konzernkreisen zufolge als Berater bei Volkswagen tätig bleiben.

Der neue Aufsichtsratschef kommt aus den Reihen des Volkswagen-Konzerns: 2013 war Döss zu Porsche gewechselt und wurde 2016 dort Vorstandsmitglied. Im selben Jahr übernahm er den Posten des Chefjuristen bei VW. Im Februar dieses Jahres wechselte Döss in die Position des Vorstands für Integrität und Recht bei VW.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: