Spielerwechsel
Medien: Transfer von Starstürmer Mané zum FC Bayern ist fix
Stürmer Sadio Mané
Liverpools Sadio Mané winkt während des Fußballspiels.
Foto: Rui Vieira/AP/dpa/Archivbild
Liverpool – Sadio Mané war der Wunschspieler des FC Bayern. Und der Nationalheld des Senegal wollte zu den Münchnern. Liverpool und der deutsche Meister haben sich laut Medienberichten nun geeinigt und die Bundesliga ist um eine Attraktion reicher.

Der FC Bayern München ist im zähen Millionen-Poker um Stürmerstar Sadio Mané vom FC Liverpool laut Medienberichten am Ziel. Beide Vereine einigten sich am Freitag auf einen Transfer des 30-Jährigen aus der Premier League in die Bundesliga, wie Sky, die «Bild» und Sport1 berichteten. Der deutsche Rekordmeister soll demnach eine Ablösesumme von 32 Millionen Euro plus maximal neun Millionen Euro Bonuszahlungen für den Fußball-Nationalspieler aus dem Senegal zahlen. Mané erhält demnach einen Dreijahresvertrag in München. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic sei zu Gesprächen nach Liverpool gereist.

Der Transfer von Mané hatte für den Rekordmeister und besonders auch für Chef-Kaderplaner Salihamidzic höchste Priorität. Der Sportvorstand verhandelte über Wochen mit dem Spitzenclub von Trainer Jürgen Klopp. Die ersten zwei Bayern-Offerten für Mané hatte Liverpool laut Medienberichten abgelehnt. Nun erfolgte die Einigung.

Der Vollzug könnte nun auch Bewegung in die Personalie Robert Lewandowski (33) bringen. Der Weltfußballer will den FC Bayern unbedingt ein Jahr vor Vertragsablauf verlassen. Das Wunschziel Lewandowskis ist der FC Barcelona. Bislang steht noch die Aussage der Bayern-Führung um Vorstandschef Oliver Kahn, den Polen in diesem Sommer nicht ziehen zu lassen.

Der Vertrag von Lewandowski in München läuft ebenso wie der von Mané in Liverpool am 30. Juni 2023 aus. Die Reds hielten anfangs eine Ablösesumme von 42,5 Millionen Pfund, umgerechnet 49,75 Millionen Euro, dem Vernehmen nach für eine angemessene Summe. Die Bayern hatten sich mit Mané früh auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Liverpool hatte 2016 umgerechnet knapp 40 Millionen Euro an den FC Southampton gezahlt. Vor einem Transferabschluss muss der Angreifer aber noch den obligatorischen Medizincheck bei seinem neuen Arbeitgeber absolvieren.

Mané ist Rekordtorschütze seines Landes. Mit Liverpool gewann er 2019 die Champions League. 2020 wurde er mit dem Team englischer Meister. Der Verein hatte mit dem 100-Millionen-Transfer von Stürmer Darwin Nuñez von Benfica Lissabon bereits einen Ersatz für Mané verpflichtet.

Derweil verlässt Marc Roca (25) die Bayern: Der Mittelfeldspieler wechselt im Sommer zu Leeds United in die englische Premier League, wo er einen Vierjahresvertrag bis 30. Juni 2026 unterschrieb. Laut Medienberichten erhalten die Münchner, die im Herbst 2020 neun Millionen Euro für Roca bezahlt hatten, nun zwölf Millionen Euro fix und bis zu fünf weitere Millionen an Bonuszahlungen.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: