Schwaben
Nach mehr als 100 Einbrüchen mutmaßlicher Täter gefasst
Polizei
Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen.
Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild
Friedberg – Nach mehr als 100 Einbrüchen beispielsweise in Vereinsheime hat die Polizei in Schwaben den mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 51-Jährige sei am Wochenende in einem Versteck bei Friedberg aufgespürt und gefasst worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Mann soll in den vergangenen Jahren reihenweise in Gaststätten, Vereinsheime oder Verkaufsräume eingestiegen sein. Dabei soll er Geld und Waren im hohen fünfstelligen Eurobereich erbeutet haben. Der durch die Einbrüche verursachte Sachschaden beträgt zudem mehr als 100.000 Euro.

Durch die Aufnahme einer Überwachungskamera kam die Kripo an ein Fahndungsfoto des Gesuchten und veröffentlichte dies Anfang Mai. Wie ein Polizeisprecher erklärte, gab es daraufhin zwar einige Hinweise aus der Bevölkerung, diese führten aber nicht zu der Festnahme. Der 51-Jährige sei wegen davon unabhängigen Ermittlungen ausfindig gemacht und gefasst worden.