Nach Mayer-Rücktritt
Dorothee Bär wird nicht Söders neue "Generalin"
Die unterfränkische Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär wird als mögliche neue Generalsekretärin der CSU gehandelt.
Die unterfränkische Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär wird als mögliche Nachfolgerin in dieser Führungsposition gehandelt.
Foto: Christoph Soeder, dpa
München – Gleich mehrere Franken standen bereit, Generalsekretär der CSU zu werden. Am Ende fiel die Wahl auf keinen von ihnen.

Update, 6. Mai, 10.50 Uhr: Der CSU-Landtagsabgeordnete Martin Huber (44) wird neuer Generalsekretär seiner Partei und damit Nachfolger des zurückgetretenen Stephan Mayer. Diese Personalentscheidung gab Parteichef Markus Söder am Freitag in einer Schalte des CSU-Vorstands bekannt, wie die Deutsche Presse-Agentur in München aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Der ursprüngliche Artikel vom 5. Mai: Nach dem überraschenden Rücktritt von CSU-Generalsekretär Stephan Mayer wird in der CSU mit einer Entscheidung zur Nachbesetzung am Freitag (6. Mai) ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar