Lindau
Taschenlampe setzt Feuerwehrauto in Brand
Feuerwehr
Blaulichter leuchten an einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Sigmarszell – Ausgerechnet ein Löschwagen der Feuerwehr ist im Landkreis Lindau in Brand geraten. Auslöser der Flammen am Dienstag in einem Feuerwehrhaus in Sigmarszell war nach Polizeiangaben eine im Fahrzeug liegende Taschenlampe. Deren Akku habe sich von selbst entzündet und sei explodiert, hieß es. Ein Feuerwehrmann hörte den Brandmelder und löschte die Flammen mit einem Feuerlöscher. Die Ermittler schätzen den Schaden auf mehrere zehntausend Euro. Das Löschauto sei derzeit nicht einsatzbereit, teilte die Polizei mit.