Ostallgäu
Tote Hunde wie Müll entsorgt
Polizei
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.
Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild
Buchloe – Ein Spaziergänger hat auf einem Firmengelände in Buchloe (Landkreis Ostallgäu) die Leichen zweier Junghunde entdeckt. Offenbar hatten Unbekannte sie vom Weg aus über den Zaun geworfen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Nun wird wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Die jungen Hunde hätten keine äußerlich sichtbaren Verletzungen gehabt, sagte ein Polizeisprecher. Mit Blick auf den Verwesungsgrad hätten sie wohl schon einige Tage an der Stelle gelegen, bevor der Passant sie am Freitag entdeckte. Die Hunde seien nicht gechippt, auf der Kameraüberwachung der Firma sei die Stelle nicht einsehbar. Nun hofft man auf Zeugenhinweise.