Uduokhai zu England-Spekulation: «Keine Nachricht bekommen»
Felix Uduokhai
Augsburgs Felix Uduokhai (l) und Hoffenheims Ihlas Bebou kämpfen um den Ball.
Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild
Augsburg – Der Augsburger Innenverteidiger Felix Uduokhai hat Gerüchte über einen vorzeitigen Wechsel in die englische Premier League zurückgewiesen. «Ich kann ganz gewiss sagen, ich habe selber keine Nachricht aus England bekommen, ich habe auch kein Interesse, ich habe momentan andere wichtigere Dinge im Kopf», sagte der 24 Jahre alte Fußball-Profi am Donnerstag. Zuletzt wurde darüber spekuliert, dass Newcastle United bereit sein soll, eine Ablöse von geschätzten 25 Millionen Euro für den Abwehrspieler zu zahlen.

Newcastle war Anfang Oktober von einem Konsortium mit saudischer Beteiligung übernommen worden. Seitdem wird der neureiche Verein mit vielen Spielern in Verbindung gebracht.

Uduokhai war im Sommer 2019 innerhalb der Fußball-Bundesliga vom VfL Wolfsburg nach Augsburg gewechselt. Hier besitzt er noch einen Vertrag bis 30. Juni 2024. Aus Verletzungsgründen und wegen einer Corona-Infektion hatte Uduokhai dem FCA in dieser Saison vier Monate gefehlt. Seit dem Jahreswechsel spielt er wieder.

«Jetzt ist er wieder dabei und darüber bin ich sehr, sehr froh», sagte Trainer Markus Weinzierl vor dem Gastspiel bei Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Iago, Arne Maier und Mads Pedersen hätten «Wehwehchen», es sei aber «nix Dramatisches». Dennoch müsse man das Training bei dem Trio abwarten.