Vater und Sohn bei Brand in Flüchtlingsunterkunft verletzt
Feuerwehr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Andechs – Ein fünfjähriger Bub und sein Vater sind beim Brand in einer Flüchtlingsunterkunft im oberbayerischen Andechs verletzt worden. Sie seien mit leichten Rauchvergiftungen im Krankenhaus behandelt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Die Ursache des Feuers sei noch unklar. Auf Brandstiftung gebe es derzeit keine Hinweise. Möglich sei ein technischer Defekt.

Das Feuer war am Montagvormittag im Kinderzimmer im ersten Stock des Wohncontainers in Andechs (Landkreis Starnberg) ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt hätten sich zwei der drei Kinder im Zimmer aufgehalten, hieß es von der Polizei. Der 31 Jahre alte Vater bemerkte schließlich das Feuer. In einem mehrstündigen Einsatz löschte die Feuerwehr die Flammen.