Verdacht
Woher stammt Sauters 470 000-Euro-Spende?
Alfred Sauter, Landtagsabgeordneter der CSU seit 1990. Im Stimmkreis Günzburg mehrfach direkt gewählt.
Bernhard Weizenegger
F-Signet von Michael Stifter Fränkischer Tag
München – Alfred Sauter steht im Verdacht der Bestechlichkeit. Aus Masken-Deal gelangen 470 000 Euro aufs Konto einer Stiftung - Sauter war ihr Miterrichter.

Heinrich Lindenmayr klingt wie ein Mann, der sich nicht so leicht aus der Fassung bringen lässt. Als er in der Zeitung von den Ermittlungen gegen mehrere Günzburger CSU-Leute in der Masken-Affäre liest, wird er aber doch ein bisschen unruhig. Er erinnert sich an ein Telefonat vor einigen Tagen, das ihm im Nachhinein ziemlich komisch vorkommt.Es ist der 7. März, als sein Telefon klingelt. Am anderen Ende der Leitung meldet sich Manfred Krautkrämer.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.