Bund-Länder-Treffen
Das Jammern der Ministerpräsidenten
Christian Grimm
Foto: AZ
Christian Grimm von Christian Grimm Fränkischer Tag
Berlin – Die Länder verlangen wieder Milliarden aus Berlin. Dabei ist ihre Geschichte von den leeren Kassen falsch. Über ein Märchen der deutschen Politik.

Es ist ein Märchen der deutschen Politik, das sich hartnäckig hält. Die armen Länder bekommen immer mehr Aufgaben vom bösen Bund aufgebürdet, die sie finanziell überfordern. Flüchtlinge, Corona und jetzt die Kosten der Energiekrise. Auch vor dem Treffen der Ministerpräsidenten mit Kanzler Scholz am Dienstag ist es wieder zu hören. „Dieses einseitige Vorgehen, der Bund bestellt, aber bezahlt nicht ... kann so nicht weitergehen“, erklärte Bayerns Regierungschef Markus Söder vor wenigen Tagen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.