Brennstoffversorgung
Gasmangel: So schlimm war die Lage noch nie
Stefan Lange
Foto: FT
Berlin – Die Energiekrise wird zunehmend zu einer politischen Krise für den Wirtschaftsminister. Seine Hände in Unschuld zu waschen klappt nicht mehr.

Energiesparen ist das Gebot der Stunde, am besten, man fängt gleich damit an. Denn die immer schlechtere Versorgung mit russischem Gas sorgt für eine Preisexplosion, wie es sie in der deutschen Nachkriegsgeschichte noch nicht gab. Hinter vorgehaltener Hand wird im politischen Berlin eine Verzehnfachung des Gaspreises nicht ausgeschlossen. Ein Einfamilienhaus mit 140 Quadratmetern verursacht im Durchschnitt über alle Baujahre 1300 Euro Gaskosten jährlich. Selbst wenn es am Ende „nur“ zu einer Verfünffachung des Preises käme, wird ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal