Leitartikel
Die drei Probleme der SPD
Christian Grimm ist der Meinung, dass die SPD auf der Stelle tritt.
FT
Christian Grimm von Christian Grimm Fränkischer Tag
Berlin – Obwohl sie Herzensprojekte durchgesetzt haben, treten die Sozialdemokraten auf der Stelle.

Zu Beginn des neuen Jahres hängt die SPD in einer für sie unbefriedigenden Lage fest. Die Partei hat 20 Jahre der Selbstzerfleischung nach Gerhard Schröders Kanzlerschaft abgehakt. Sie stellt mit Olaf Scholz den Bundeskanzler und führt als größte Fraktion die Ampel-Koalition an. Mit der stattlichen Erhöhung des Mindestlohnes auf zwölf Euro und der deutlichen Steigerung des Hartz-IV-Satzes konnte sie zwei Herzensprojekte durchsetzen. Und laut ZDF-Politikbarometer sind 58 Prozent mit der Arbeit des Kanzlers einverstanden.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben