Kommentar
Pistorius ist Profi, aber kein Bundeswehr-Kenner
Pistorius scheint der richtige Mann für den schwierigsten Job im Scholz-Kabinett zu sein. Auch in NRW war der Pragmatiker zu einer Art Königsmacher geworden.
FT
Christian Grimm von Christian Grimm Fränkischer Tag
Berlin – Neuer Verteidigungsminister Pistorius ist Quereinsteiger – aber er bringt als Pragmatiker beste Voraussetzungen mit für die zahlreichen Großbaustellen im Ressort.

Boris Pistorius hat gedient und kennt eine Kaserne von innen. Das ist schon einmal ein Vorteil, der auf der Gefühlsebene einzahlt. Denn die zurückgetretene Verteidigungsministerin Christine Lambrecht fremdelte nach einem Jahr immer noch spürbar mit dem Militärischen und tat nichts dafür, das zu ändern. Dienstgrade wollte sie nicht lernen, bei Truppenbesuchen in der afrikanischen Wüste trug sie hohe Schuhe.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben