Bundeswehr
Blick ins Truppen-Innere - Mängelliste ist lang
Eva Högl (SPD), Wehrbeauftragte des Bundestags, stellt ihren ersten Jahresbericht zur Lage der Bundeswehr vor.
Wolfgang Kumm, dpa
F-Signet von Stefan Lange Fränkischer Tag
Berlin – Die Wehrbeauftragte Eva Högl stellt ihren ersten Jahresbericht vor. Zur möglichen Frischzellenkur des angestaubten Amts ein Kommentar.

Eva Högl kommt mit einigem zeitlichen Vorlauf in die Bundespressekonferenz. Die Fotografen warten schon auf die neue Wehrbeauftragte, die hier an diesem Dienstag ihren ersten Jahresbericht vorstellen wird. Die Auslöser klicken laut, als die 52-Jährige ihre Corona-Maske ablegt und sich das Haar zurechtzupft. Bei ihrem Vorgänger Hans-Peter Bartels, dem sie überraschend nachfolgte, hätte das vermutlich niemanden interessiert. Aber für einige ist es offenbar noch ungewohnt, dass eine Frau den Posten innehat.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.