Militär
Zu wenig Munition bei der Bundeswehr
Der Truppe fehlt die Munition. Experten sagen, sie sei noch im Friedensmodus.
dpa
Stefan Lange von Stefan Lange Fränkischer Tag
Berlin – Die Bundeswehr hat kaum Munition. Schnelle Besserung ist trotz eines Krisentreffens im Kanzleramt nicht in Sicht. Für Olaf Scholz wird es schwer, ein Versprechen einzuhalten.

Die Bundeswehr hat zu wenige Panzer, Haubitzen und Fregatten. Allein das ist ein Problem. Größer wird es dadurch, dass das Kriegsgerät nicht tun kann, wofür es da ist: feuern. Der Bundeswehr mangelt es an Munition. Die Nato schreibt eigentlich Vorräte für 30 Kampftage vor. Die Bundeswehr hat Reserven für drei, vielleicht vier oder fünf Tage. Die Schätzungen in Berlin gehen da auseinander.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben