Atomkraft-Hickhack
Bayern gehen auf Habeck los
Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, geht auf dem Weg zur Pressekonferenz zu den Ergebnissen des Stresstests zum Weiterbetrieb von Atomkraftwerken an Greenpeace-Protestlern vorbei.
Foto: Kay Nietfeld/dpa
München – Zwei Atom-Meiler werden bei Stresstest nur als Reserve eingestuft. Söder spricht von einem „grünen Lotteriespiel“ zur Lösung der Energiekrise.

Der Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), die beiden süddeutschen Kernkraftwerke Isar 2 und Neckarwestheim von Januar bis April kommenden Jahres lediglich als Reserve bereitzuhalten, stößt bei der bayerischen Staatsregierung auf helle Empörung. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) gingen nach der Kabinettssitzung am Dienstag frontal auf Habeck los.Söder sucht Verbündete bei FDP und SPD zum Weiterbetrieb der süddeutschen Atom-MeilerSöder sagte, Habecks Vorschlag ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.