Koalitionskrach
In der Ampel kriselt es
Christian Lindner (links) und Robert Habeck trennt derzeit vieles – etwa die Frage nach einer Übergewinnsteuer.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa
Berlin – Die Koalition hatte sich nur unter Mühen zusammengerauft. Ob SPD, Grüne und FDP das Weihnachtsfest gemeinsam feiern, ist inzwischen fraglich.

Christian Lindner hatte es schon immer gewusst. Die Ampel-Koalition sei keine Liebesheirat, sondern nur eine Zweckehe, erklärte der FDP-Vorsitzende, noch bevor die Tinte unterm Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und Liberalen trocken war. Knapp acht Monate ist dessen Unterzeichnung nun her, und immer mehr Koalitionäre bezweifeln inzwischen, dass eine Fortsetzung der Dreiecksbeziehung Sinn macht. Aktuelle Scheidungspläne gibt es zwar noch nicht, dass die Ampel ihr Einjähriges feiern kann, ist indes nicht sicher. Harmonie schnell verflogen Nur ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich