Führung
Merz und Söder nehmen Scholz in die Zange
Bei der Mai-Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbunds gab Olaf Scholz sich kämpferisch. Unterdessen muss er sich gegen zunehmende Kritik aus den Reihen der Unionsfraktion wehren.
Berlin – Kanzler Scholz hat es derzeit nicht leicht: CSU-Chef Söder attackiert ihn frontal, CDU-Chef Merz reist nach Kiew.

Zögernd, zaudernd, ängstlich – drei Worte, die Bundeskanzler Olaf Scholz seit dem Überfall Russlands auf die Ukraine immer wieder vorgehalten werden. Sie beziehen sich auf die Lieferung von Waffen an die Ukraine und auf die schrittweise Abkehr von russischen Energieimporten.CDU-Chef reist in die Ukraine CDU-Chef Friedrich Merz will den Eindruck vertiefen und reist Anfang der Woche in die Ukraine. Das gab sein Stabschef Jacob Schrot bekannt.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal