Konflikte
Getreide für Afrika: Putins Spiel mit dem Hunger
Ein Mitarbeiter des Welternährungsprogramms steht auf dem Dock vor dem Frachter Brave Commander, nachdem dieser im Hafen von Dschibuti angekommen ist.
Foto: Hugh Rutherford/WFP/AP/dpa
Ukraine
Kapstadt – In Afrika wird die Ankunft des Schiffs mit der ersten Getreidelieferung aus der Ukraine seit Beginn des Kriegs bejubelt. Doch es reicht nicht.

Die Verlautbarung klang kämpferisch, ja fast schon euphorisch. „Wir haben ganz offiziell angelegt“, twitterte David Beasley, der Chef des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (WFP) am Dienstag, als das erste Schiff mit ukrainischem Getreide seit einem halben Jahr in dem ostafrikanischen Dschibuti angekommen war.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.