Gipfel
Panzer: EU-Frust über deutsches Zögern wächst
Außenministerin Annalena Baerbock spricht bei  EU-Außenminister-Gipfel mit ihrem finnischem Amtskollegen Pekka Haavisto. Bei dem Treffen forderten insbesondere die baltischen Staaten von Deutschland eine rasche Entscheidung beim Thema Kampfpanzer.
Virginia Mayo/AP/dpa
Ukraine
Katrin Pribyl von Katrin Pribyl Fränkischer Tag
Brüssel – Auch beim Treffen der europäischen Außenminister ist der Fokus auf Berlin gerichtet. Vor allem die baltischen Staaten fordern eine zügige Entscheidung in Sachen Panzerlieferungen.

Das Thema Panzerlieferungen stand zwar nicht ausbuchstabiert auf der Agenda des Außenminister-Treffens in Brüssel. Trotzdem war schon bei der Ankunft der 27 Chefdiplomaten am Montagmorgen klar, dass an diesem Tag der Fokus auch auf Berlin gerichtet war. Ungeduld, Unmut, Unverständnis – einige Minister bekundeten offen ihren Frust über die Zurückhaltung der Deutschen in der Debatte um mögliche Lieferungen von Leopard-Panzern an die Ukraine. Schnelles Handeln wird besonders von den Balten gefordert Der Druck auf die Bundesregierung ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben