Beziehungen
Deutschland – Polen: ein schwieriges Verhältnis
Rolf Nikel, ehemaliger deutscher Botschafter in Warschau
Verlag Langen Müller
Christian Grimm von Christian Grimm Fränkischer Tag
Berlin – Ehemaliger Botschafter Nikel analysiert das deutsch-polnische Verhältnis in seinem Buch „Feinde Fremde Freunde“. Unter dem Strich sei das Verhältnis gut.

Beziehungsstatus kompliziert. Und das in Zeiten, da der Krieg nach Europa zurückgekehrt ist. Das Verhältnis zwischen Berlin und Warschau ist schlecht, wo Einigkeit gefragt wäre. Doch die polnische Regierung traut der deutschen nicht recht über den Weg. Warum hielt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) seine Leopard-Panzer so lang zurück? Polen hat Deutschland schon lang vor Putin gewarntDie böse Unterstellung war: Deutschland hofft nach einem Ende des Krieges wieder auf profitable Wirtschaftsbeziehungen zu Russland.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.