Auftritt im TV
Peinlich: der ehrpusselige Kanzler
Christoph Hägele
Christoph Hägele
Foto: Barbara Herbst
Bamberg – Olaf Scholz begründet sein unterlassene Reise in die Ukraine mit einem verqueren Argument. Jetzt steht der deutsche Kanzler blöd da.

Seine bislang vermiedene Aufwartung beim ukrainischen Staatspräsidenten hätte Olaf Scholz mit seiner kostbaren Zeit erklären können. Tatsächlich hat der Regierungschef einer von russischen Rohstoffen abhängigen Industrienation mit zudem schwindsüchtiger Armee genug zu tun. Er könnte etwa die Abhängigkeit von russischem Öl und Gas verringern. Oder dafür sorgen, dass die Ukraine jene Waffen bekommt, die ihr im Kampf gegen den russischen Aggressor auch nutzen. Beides würde der Ukraine mehr helfen als ein fotogener Handschlag vor ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal