Interview mit ...
China löscht Uiguren systematisch aus
Systematisch werden Uiguren in staatlichen chinesischen Internierungslagern misshandelt. Dokumente und Bilder belegen nun die Unterdrückung.
Foto: xinjiang police files/obs
Würzburg – Sinologe Björn Alpermann äußert sich nach erschütterndem Datenleck über Ausmaß der Uiguren-Verfolgung: China quält, tötet und verhindert Nachwuchs.

Die Veröffentlichung geheimer Dokumente und Bilder aus chinesischen Polizei-Computern sorgt weltweit für Aufsehen: Massenhaft interniert die chinesische Zentralregierung in der Region Xinjiang Angehörige der Uiguren in Umerziehungslagern. Der China-Forscher Professor Björn Alpermann von der Uni Würzburg, der sich seit Jahren mit der Unterdrückung der muslimischen Volksgruppe beschäftigt, hat vor wenigen Monaten ein Buch dazu herausgebracht. Wie bewertet er die aktuellen Vorgänge? Haben Sie die Enthüllungen der Xinjiang Police Files ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.