Politikkarriere
Staatssekretäre und Co: Kritik an zu vielen Posten
Auch das gibt’s in Deutschland: Daniela Kluckert ist Bundesbeauftragte für die Ladesäuleninfrastruktur. Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat sechs Staatssekretäre.
BMDV
Stefan Lange von Stefan Lange Fränkischer Tag
Berlin – Ob Bundesbeauftragte für die Ladesäuleninfrastruktur oder weitere: Die Kritik an den rekordverdächtig vielen Stellen für Staatssekretäre und Beauftragte nimmt zu.

Mathias Middelberg gehört zu den erfahrenen Bundestagsabgeordneten. Seit 2009 ist der Niedersachse von der CDU dabei und hat erlebt, wie die eigene Regierung unter seiner Parteichefin und Kanzlerin Angela Merkel neue Stellen im Staatsapparat schuf und Parteifreunde in die nächsthöhere Besoldungsstufe schob. Besonders vor der Bundestagswahl 2021 langte die Union nochmal richtig zu. Middelberg, nun in der Opposition, musste sich bei seiner Kritik am Stellenzuwachs der Ampel-Regierung also ganz sicher sein, kein Eigentor zu schießen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben