Neues Sparpaket
Kein Gas mehr für den privaten Pool
Sonnenaufgang über der Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 in Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern. Seit Donnerstagmorgen leitet Russland nach Wartungsarbeiten wieder Erdgas durch die wichtige Pipeline.
Foto: Stefan Sauer, dpa
Berlin – Putin hat die Pipeline Nord Stream 1 teilweise wieder in Betrieb nehmen lassen. Habeck reagiert und schnürt das nächste Energiesicherungspaket.

Es ist die vielleicht plakativste Maßnahme, gleichzeitig aber wohl eine mit vergleichsweise geringen Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger: Als Reaktion auf die schwankenden Gaslieferungen aus Russland soll es „künftig untersagt werden, dass Hausbesitzer private Pools mit Gas beheizen“. Das ist eine der Neuerungen, die Wirtschaftsminister Robert Habeck mit einem zusätzlichen „Energiesicherungspaket“ auf den Weg gebracht hat.Der Grünen-Politiker reagierte damit auf die Entwicklung bei der Gasröhre Nord Stream 1.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich