Kriegsfolgen
Polen macht es vor: Flüchtlingen schnell helfen
Polens Präsident Andrzej Duda unterschreibt das neue Verteidigungsgesetz im Präsidentenpalast.
Foto: Marcin Obara/PAP/dpa
Ukraine
Warschau – Das EU- und Nato-Land kümmert sich um Millionen Flüchtlinge aus der Ukraine. Deutschlands Nachbar erwartet , dass Europa das honoriert.

Für einen Moment sieht es im Parlament nach einer echten Revolution aus. 450 Abgeordnete stimmen mit Ja, niemand mit Nein. Das runderneuerte Gesetz über die Landesverteidigung wird Anfang März im Eiltempo durchgepeitscht. Und alle ziehen mit. Auch der Senat stimmt zu, in dem die Opposition die Mehrheit hat. Tags darauf setzt Präsident Andrzej Duda seine Unterschrift unter den Text, der deutlich mehr Geld für Verteidigung vorsieht. Drei Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung sind nun eingeplant. Die Nato verlangt zwei Prozent. In Polen, ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.