Bundestagswahl
So viele Briefwähler wie nie zuvor
Schon seit Wochen können Briefwählerinnen und -wähler ihre Stimme für die Bundestagswahl abgeben.
Schon seit Wochen können Briefwählerinnen und -wähler ihre Stimme für die Bundestagswahl abgeben.
Foto: Symbolfoto: Sven Hoppe, dpa
Bundestagswahl
Berlin – Immer mehr Deutsche geben ihre Stimme per Brief ab. Wie sich dieser Trend auswirkt und was Experten davon halten.

Wenn am 26. September die Wahllokale öffnen, haben Millionen Deutsche längst ihre Stimme abgegeben. Immer mehr Menschen nutzen die Briefwahl, die ursprünglich nur als Notlösung für Bürgerinnen und Bürger gedacht war, die nicht selbst vor Ort wählen können. Die Abstimmung per Post läuft schon seit Wochen – und mit ihr eine Debatte darüber, ob das ein Problem ist, wenn über einen so langen Zeitraum gewählt werden kann. Jörg Siegmund ist Wahlforscher an der Akademie der politischen Bildung in Tutzing.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar