Finanzminister
Lindners Immobilienaffäre
Christian Lindner vor seiner Rede im Stuttgarter Opernhaus beim traditionellen Dreikönigstreffen der FDP.
Bernd Weißbrod, dpa
Christian Grimm von Christian Grimm Fränkischer Tag
Berlin – Die BBBank hat Christian Lindner den millionenteuren Kauf seines Hauses finanziert. Der FDP-Chef war gern gesehener Gastredner bei dem Institut. Jetzt prüft die Staatsanwaltschaft.

Wenn der Chef im Schlamassel sitzt, muss sein stärkster Recke ran. In der kleinen Immobilienaffäre um Christian Lindner schickt die FDP Wolfgang Kubicki nach vorne. Gewohnt wortgewaltig stürzte er sich ins Getümmel. Der Gegner ist die Generalstaatsanwaltschaft in Berlin, die ein Ermittlungsverfahren gegen Lindner prüft und das öffentlich gemacht hatte.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben