Ukraine
Was Krieg im Winter bedeutet
Ein Kind betrachtet in Kiew zerstörte russische Panzer. Eine dünne Schneeschicht hat sich über alles gelegt.
Foto: A. Kravchenko, dpa
F-Signet von Margit Hufnagel Fränkischer Tag
Kiew – Rasputiza, Zeit der Wegelosigkeit, heißen in Russland die Wochen, in denen die Kämpfe wegen des Wetters zur Schlammschlacht werden.

In Kiew ist der erste Schnee gefallen. Nur ein paar Millimeter ist die weiße Decke dünn, doch sie kündet von einem neuen Gegner in diesem Krieg: Wenn der Winter Einzug hält in der Ukraine, werden sich auch die Kämpfe verändern. Schneefälle, Frost, aber auch Schlamm und Regen erschweren auch heute noch militärische Einsätze. Im Russischen gibt es ein Wort für diese Zeit: Rasputiza, die Zeit der Wegelosigkeit.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.