Raumfahrt
Deutschland will einen Startplatz ins All
Hat Zugang zum All: US-Milliardär Elon Musk.
Paul Hennessy, dpa
Stefan Lange von Stefan Lange Fränkischer Tag
Berlin – Der Weltraum ist längst nicht mehr nur Sehnsuchtsort für Science-Fiction-Fans. Unternehmen wittern dort Milliardengeschäfte. Doch es gibt auch Gefahren.

Vier Sterne für ihre Generäle war bisher das höchste, was die deutsche Armee zu vergeben hatte. In Zukunft greift sich die Truppe das ganze All: Am 1. April nimmt das Weltraumkommando der Bundeswehr als eigenständige Dienststelle offiziell seine Arbeit auf. „Neue militärische Dimension“ für die Bundeswehr Das Datum markiert einen neuen Meilenstein in den Bemühungen der Politik, bei der Landes- und Bündnisverteidigung deutsche Sicherheitsinteressen auch im Weltraum wahrzunehmen. Für die Bundeswehr ist das Weltraumkommando eine ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben