Verfahren
Werden Rentner um Milliarden entlastet?
Es geht um Milliardenbeträge, die Rentner bisher an Steuern zahlen - und die möglicherweise künftig dem Bund nicht mehr zur Verfügung stehen.
Es geht um Milliardenbeträge, die Rentner bisher an Steuern zahlen - und die möglicherweise künftig dem Bund nicht mehr zur Verfügung stehen.
Foto: Christin Klose/dpa-
München – Darf der Fiskus Rentnern zwei Mal in die Tasche greifen? Das prüft der Bundesfinanzhof in München. Es geht um Milliarden - auch für den Bund.

Auch Rentner müssen Steuern zahlen, wenn ihre Rente über den Freibeträgen liegt - aber zahlt eine Reihe von Rentnern möglicherweise zu viele Steuern? Diese Frage muss in den nächsten Wochen der Bundesfinanzhof in München klären, das höchste deutsche Finanzgericht. Am Ende des Verfahrens könnte eine spürbare Entlastung von heutigen und künftigen Rentnern stehen.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar