Strom erzeugen
Union legt Regierung Energie-To-do-Liste vor
Die Union wirft der Ampel in einem Antrag vor, sie verenge sich „einseitig auf Wind und Sonne“ und lasse Potenziale links liegen.
Foto: Daniel Bockwoldt, dpa
Berlin – Der Union ist Habeck zu langsam und restriktiv beim Ausbau der Erneuerbaren: Mehr Potenziale sollen erschlossen werden.

In Deutschland wird die Energie gerade in einem Ausmaß knapp, wie sich das vor dem Ukraine-Krieg niemand vorstellen konnte. Damit die Unternehmen weiter produzieren können und die Wohnzimmer einigermaßen warm bleiben, wirbt Wirtschaftsminister Robert Habeck fürs Energiesparen und er tourt durchs Land, um den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben. Die Union-Fraktion im Bundestag wertet die Vorstöße des Grünen-Politikers als Aktionismus.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.