Energie
Sprit und Heizöl könnten billiger werden
Es ist ungewiss, wie sich der Verzicht auf russische Brennstoffe auf den preis an deutschen Zapfsäulen auswirken wird.
Es ist ungewiss, wie sich der Verzicht auf russische Brennstoffe auf den preis an deutschen Zapfsäulen auswirken wird.
Foto: Marijan Murat/dpa
Berlin – Die EU nähert sich dem Verzicht auf russisches Öl an. Das heißt nicht automatisch, dass die Preise für Benzin, Diesel und Brennstoff steigen.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck rechnet damit, dass es „rumpelig wird“, wenn Deutschland auf russisches Öl verzichtet. Die Einschätzung des Ministers bezieht sich nicht auf die gesamte Republik, sondern den Nordosten um die Hauptstadt Berlin. Denn dieser Landesteil wird von der Raffinerie in Schwedt an der Oder mit Benzin, Diesel und Heizöl versorgt.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal