Gigafabrik im Grünen
Tesla: Der neue Edelstein in wessen Krone?
Dietmar Woidke (links) Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Bundeskanzler Olaf Scholz und Elon Musk, Tesla-Chef, nehmen an der Eröffnung der Tesla-Fabrik Berlin Brandenburg teil.
Foto: Patrick Pleul, dpa
Grünheide – Bund und Land traten ständig beim Tesla-Werk auf die Genehmigungsbremse. Jetzt feiern sie die Einweihung als Erfolg – als wäre es ihr eigener.

Die Mächtigen Deutschlands kommen zu ihm vor die Tore Berlins. Zu Elon Musk, dem Tesla-Chef, Raketenbauer, Visionär, Narzissten und reichstem Mann der Erde. Kanzler und Vize-Kanzler adeln die Eröffnung seines Werkes für Elektro-Autos in Grünheide, gelegen im märkischen Sand zwischen Kiefernwäldern und Autobahn. Sonst ist es umgekehrt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.