Energiekrise
Warum die Umlage trotzdem kommt
Die Hauptverwaltung des Energieversorgungsunternehmens Uniper in Düsseldorf.
Foto: Oliver Berg, dpa
Christian Grimm von Christian Grimm Fränkischer Tag
Berlin – Der Bund übernimmt die Kontrolle an dem in Not steckenden Energieversorger Uniper. Das Ja von Hauptversammlung und EUsteht noch aus.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat schon viele Milliarden Euro in den in Schieflage befindlichen Energieversorger Uniper gesteckt.Doch die nötige Stabilität des für die Gasversorgung wichtigen – manche sagen: systemrelevanten – Unternehmens haben die Kapitalspritzen bislang nicht gebracht. Jetzt legt der Grünen-Politiker Habeck nach und will das Unternehmen aus Düsseldorf komplett übernehmen. Das Wichtigste zur Krisenentscheidung im Überblick.1. Warum kommt die Gasumlage trotz der Verstaatlichung Unipers?

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.