Corona
USA hebt das Einreiseverbot auf
Der Yellowstone-Park blieb in diesem Jahr vor allem US-Bürgern vorenthalten.
Der Yellowstone-Park blieb in diesem Jahr vor allem US-Bürgern vorenthalten.
Foto: Karl Doemens, Archiv
Washington – Europäer konnten seit März 2020 praktisch nicht ins Land kommen. Das ändert sich ab 8. November für Geimpfte. Doch es gibt einiges zu beachten.

Mehr als 19 Monate war die Grenze der Vereinigten Staaten praktisch dicht. Urlauber und Freunde aus Europa blieben komplett ausgesperrt. Geschäftsleute und selbst Inhaber bestimmter Visa konnten nur unter eng begrenzten Voraussetzungen in die USA einreisen. Nun endet am 8. November die Einreisesperre in die USA. Die Regierung hat die Details bekanntgegeben.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren