Ausbildung
Corona bringt die Azubi-Welt durcheinander
Juliane Kügel, Vorsitzende der Bewohnervertretung, wird von den beiden Auszubildenden  Karina Nowecki (rechts) Annalena Ort , durch den Park des Diakonie-Seniorenzentrum Johann Hinrich Wichern in Forchheim geschoben.
Juliane Kügel, Vorsitzende der Bewohnervertretung, wird von den beiden Auszubildenden Karina Nowecki (rechts) Annalena Ort , durch den Park des Diakonie-Seniorenzentrum Johann Hinrich Wichern in Forchheim geschoben.
Foto: Ute Nickel
Forchheim – Schule oder Ausbildung? In der Corona-Pandemie ist diese Frage noch schwerer zu beantworten. Was dies für das Ausbildungsjahr 2020/2021 bedeutet.

Zwei große Ausbildungsunternehmen im Landkreis Forchheim, Siemens Healthineers und die Diakonie Bamberg-Forchheim sprechen mit dem Fränkischen Tag über die Veränderungen in der Ausbildung seit Pandemiebeginn.Digitalisierung in den Fokus gerückt"Ein sehr wichtiger Punkt ist die Digitalisierung in der Ausbildung geworden", sagt Marco Friepes, Ausbildungsleiter von Siemens Healthineers.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter