Kulturreihe
Neue „Kunststück“-Saison startet im September
Dieses Kunstwerk von Peter Picciani, das die neue „Handygeneration“ darstellen soll, wurde bei der „Kunststück“-Saison 2019/20 gezeigt.
Dieses Kunstwerk von Peter Picciani, das die neue „Handygeneration“ darstellen soll, wurde bei der „Kunststück“-Saison 2019/20 gezeigt.
Foto: Günther Geiling, FT-Archiv
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
LKR Haßberge – Mit dem Thema „Wertvoll“ geht es in die Kunst-Saison 2022/23 des Landkreises Haßberge. Start ist am 9. September im Markenoutlet in Zeil.

Für die einen kündet der nahende September vom Ende des Sommers, kürzeren Tagen und einem nahenden Schulstart. Für die anderen beginnt dann eine Zeit voller kultureller Höhepunkte: Die neue Kunststück-Saison unter dem Motto „Wertvoll“ startet. Auch in dieser Saison werden von September bis Juli wieder zahlreiche Workshops, Konzerte, Führungen, Filmbeiträge und vieles Weitere angeboten, teilt das Landratsamt Haßberge mit.

Landrat Wilhelm Schneider: Kunst und Kultur sind wertvoll, das haben wir durch die Corona-Pandemie gespürt

„Seit 2020 wissen wir, was es heißt, auf Kunst und Kultur verzichten zu müssen. Kulturelles Leben konnte durch die Corona-Pandemie zeitweise kaum noch stattfinden“, sagt Landrat Wilhelm Schneider, der sich über den Beginn der neuen Saison freut.

Landrat Wilhelm Schneider und Kulturkoordinatorin Katharina Eckstein freuen sich über die neue Kunststück-Broschüre.
Landrat Wilhelm Schneider und Kulturkoordinatorin Katharina Eckstein freuen sich über die neue Kunststück-Broschüre.
Foto: Veronika Jägler

„Das Motto unserer Kunststück-Saison 2022/23 lautet daher ,Wertvoll‘, denn Kunst und Kultur bieten mehr als nur Zerstreuung und Freizeitspaß. Sie spiegeln gesellschaftliche Debatten und liefern wichtige Impulse zur kulturellen Bildung. Nutzen Sie daher das kulturelle Programm des Landkreises, um sich selbst etwas Gutes zu tun, aber auch, um den Kunst- und Kulturschaffenden im Landkreis Ihre Wertschätzung zu zeigen“, sagt Schneider.

Alle Veranstaltungen und Angebote sind in der „Kunststück“-Broschüre des Landkreises Haßberge zusammengefasst

Die „Kunststück“-Broschüre liegt ab sofort in den Kommunalverwaltungen der Städte und Gemeinden, im Landratsamt Haßberge und mehreren Geschäften zum Mitnehmen aus, kann auf Nachfrage beim Landratsamt unter den unten angegebenen Kontaktdaten aber auch zugesendet werden. Auf insgesamt 60 Seiten können sich Interessierte über die Angebote der Kunst- und Kulturschaffenden aus dem Landkreis informieren. Darunter sind 13 Workschops, neun offene Ateliers, vier Filmvorführungen, Konzertreihen und Orte der Kultur und Kunst, Führungen, Vorträge, Ausstellungen und sogar ein Theaterstück. Redaktionell betreut wird das Projekt federführend durch Katja Then von der Koordinierungsstelle für Kultur & Bildung im Landratsamt Haßberge.

Im ehemaligen Fabrikgebäude der Baumwollspinnerei und Weberei Erba

Die Auftaktveranstaltung am Freitag, 9. September, findet im Markenoutlet in Zeil statt. Bei dem Gebäude, das viele als Einkaufszentrum kennen, handelt es sich um einen historischen Industriebau, der Ende des 19. Jahrhunderts als Fabrikgebäude der mechanischen Baumwollspinnerei und Weberei Erba erbaut wurde. Als besonderes Highlight wird die große Skulptur „Game over“ des Glaskünstlers Olaf Schönherr aufgebaut und während der Veranstaltung, aber auch am Wochenende vom 10. und 11. sowie vom 17. und 18. September von 13 bis 17 Uhr zu sehen sein.

Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung durch den Solo-Gitarristen Michael Rixby aus Ebelsbach, der sich auf die Interpretation von Beatles-Songs in einer akustischen Instrumentalform spezialisiert hat. Interessierte können sich noch bis zum 1. September über die Kulturstelle im Landratsamt unter der Telefonnummer 09521/27694 bzw. -674 oder per E-Mail an kulturraum@hassberge.de zu der Veranstaltung anmelden.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: