Zum Nachmachen
So brennt man Schnaps aus eigenem Obst
Also, riechen tut er schon mal ganz gut: die Autorin Monika Schütz.
Also, riechen tut er schon mal ganz gut: die Autorin Monika Schütz.
Foto: Monika Schütz
Stublang – Monika Schütz macht aus überschüssigen Äpfeln und Zwetschgen Schnaps. Was man dazu braucht und welche rechtlichen Aspekte zu beachten sind. Prost!

Es ist wie verhext: In manchen Jahren gibt es gar kein Obst – und dann wieder so viel, dass man problemlos alle Nachbarn und Verwandten damit versorgen kann. Doch irgendwann haben auch die genug und ich stehe vor der Frage: wohin damit? Marmelade ist gekocht, Mus ist eingeweckt oder eingefroren und trotzdem hängen noch zentnerweise reife Äpfel und Zwetschgen auf der Streuobstwiese. Eine Schnapsidee im wahrsten Sinne des Wortes kommt mir in den Sinn. Warum eigentlich nicht? Warum nicht einmal einen Schnaps selbst herstellen? Wo stehen ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal