Technik-Michel
China-Smartphones: Hui oder pfui?
Rund 50 chinesische Unternehmen, darunter Huawei, ZTE und Xiaomi, waren im März auf dem jährlichen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vertreten.
Foto: Zheng Huansong/XinHua/dpa
Bamberg – Chinesische Smartphone-Hersteller vergrößern ihre Marktanteile. Die Gründe dafür erklärt unser Experte.

Wer sich in den 1990er Jahren sein erstes Mobiltelefon gekauft hat, landete insbesondere bei europäischen Herstellern. Groß im Geschäft waren damals unter anderem Nokia, Ericsson, Alcatel und Siemens, große Telekommunikationsmarken waren zudem Motorola und Sony. Auch Samsung baute schon Handys. Sie sehen: Von den bekannten Marken sind nur einige übrig geblieben. Und das liegt nicht nur am Smartphone-Riesen Apple, der den etablierten Unternehmen stark zusetzte. Heute dominieren vielmehr Hersteller aus China.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal