Jugendarbeit
Der Kerwa fehlt ein Kettenkarussell
Fahrgeschäfte zur Geracher Kerwa im „Corona-Jahr“ 2020 vor der Laimbachtalhalle – ein großer Wunsch der Kinder zur Kerwa wäre ein Kettenkarussell.
Foto: Adelheid Waschka
F-Signet von Adelheid Waschka Fränkischer Tag
Gerach – Auf Initiative des Jugend-Arbeits-Modells hin beschäftigte sich Gerach mit den Anregungen junger Bürger. Ein Jugendrat soll eingesetzt werden.

Bereits in der Juni-Sitzung wurden dem Gemeinderat von Lisa-Maria Graf und Christopher Blenk vom Jugend-Arbeits-Modell (JAM) die Ergebnisse der Jungbürgerversammlung im Zuge des Projekts „Demokratie leben“ vorgestellt. Nun sollte das Gremium entscheiden, welche der sich daraus abzeichnenden parlamentarischen Mitbestimmungsform für die Gemeinde am geeignetsten wäre. Jugendliche wurden befragt Die Eckpunkte wurden vom Ansprechpartner der Kommunalen Jugendarbeit (KoJa) im Landratsamt Bamberg, Oliver Schulz-Mayr, vorgestellt. ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.