Finale Entscheidung
Das sind die Pläne fürs Gößweinsteiner Rathaus
Das Pfarrhaus in Gößweinstein wird zum Rathaus umgebaut. Zusammen mit den weiteren Anlagen soll die Attraktivität des Ortskerns gesteigert werden.
Foto: Thomas Weichert
Gößweinstein – Die Gemeinderäte haben der Planung für den Umbau des Pfarrhauses in Gößweinstein zum Rathaus zugestimmt. Die Gesamtkosten könnten auf neun Millionen Euro steigen.

Drei Stunden dauerte die Vorstellung der Vorplanung mit Kostenschätzung zum Umbau des Pfarrhauses zum Rathaus von Gößweinstein mit anschließender Diskussion in der Sporthalle vor 30 Zuhörern. Am Ende stimmten zehn Marktgemeinderäte der Gesamtplanung des Leipziger Architekturbüros Schoener und Panzer zu, fünf votierten aus unterschiedlichen Gründen dagegen. Am kommenden Dienstag soll im Bauausschuss das gemeindliche Einvernehmen zu einer Bauvoranfrage des Marktes für dieses Großprojekt auf den Weg gebracht werden. Der Umbau beinhaltet einen ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.