Kalter Badetag
Haßberge-Wasserwachten trainieren im Main
In diesem Jahr waren beim Dreikönigsschwimmen erstmals Jugendliche dabei, die bei der Wasserwacht Eltmann die Jugendausbildung durchlaufen und dann mehrere Prüfungen bestanden haben.
In diesem Jahr waren beim Dreikönigsschwimmen erstmals Jugendliche dabei, die bei der Wasserwacht Eltmann die Jugendausbildung durchlaufen und dann mehrere Prüfungen bestanden haben.
Sabine Weinbeer
F-Signet von Sabine Weinbeer Fränkischer Tag
LKR Haßberge – Sie müssen gute Schwimmer sein und sie dürfen keine Angst haben beim Dreikönigschwimmen der Wasserwachten Eltmann und Sand/Zeil.

Nach längerer Corona-Pause trafen sich am Dreikönigstag Mitglieder der Wasserwachten Eltmann und Sand/Zeil, um wieder die alte Tradition des Dreikönigschwimmens unterhalb der Schleuse Limbach aufzunehmen.

In den Schifffahrtsweg unterhalb der Schleuse Limbach geschwommen

Die beiden Wasserwachten trafen sich bei relativ milden Temperaturen gegenüber dem Steinbach, damit sie vom Nebenarm des Mains in den Schifffahrtsweg unterhalb der Schleuse schwimmen konnten, um das Wasser dann auf Limbacher Seite wieder zu verlassen.

Junge Wasserwachtmitglieder setzen das Gelernte gleich im Wasser um

In diesem Jahr waren erstmals Jugendliche dabei, die in der Ortsgruppe Eltmann der Wasserwacht die Jugendausbildung durchlaufen und dann mehrere Prüfungen bestanden haben. Hier konnten sie ihre Kenntnisse praktisch umsetzen.

Insgesamt waren fast 20 Schwimmerinnen und Schwimmer beim Dreikönigsschwimmen der Wasserwachten am Start.
Insgesamt waren fast 20 Schwimmerinnen und Schwimmer beim Dreikönigsschwimmen der Wasserwachten am Start.
Sabine Weinbeer

Insgesamt waren fast 20 Schwimmerinnen und Schwimmer am Start, und die „alten Hasen“ freuten sich, dass die Jungen genauso Freude an dieser alten Tradition haben.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: