Sommerach
Bundesehrenpreis für das Weingut Zehnthof
Ministerialdirigentin Bettina Hartwig (Zweite von links) und Freya von Czettritz, CEO der DLG-Holding (links), überreichten Urkunde und Medaille an Justina und Tobias Weickert (Mitte). Zu den Gratulanten zählten die Deutschen Weinprinzessin Luise Böhme (rechts) und Klaus Schneider, Präsident des Deutschen Weinbauverbandes (2. v. r.).
Ministerialdirigentin Bettina Hartwig (Zweite von links) und Freya von Czettritz, CEO der DLG-Holding (links), überreichten Urkunde und Medaille an Justina und Tobias Weickert (Mitte). Zu den Gratulanten zählten die Deutschen Weinprinzessin Luise Böhme (rechts) und Klaus Schneider, Präsident des Deutschen Weinbauverbandes (2. v. r.).
Felix J.Holland
Sommerach – Das Weingut Zehnthof, Tobias Weickert aus Sommerach, ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit dem Bundesehrenpreis 2022 für seinen Weinbau ausgezeichnet worden. Der Bundesehrenpreis ist die höchste Auszeichnung, die deutsche Wein- und Sekterzeuger für ihre Qualitätsleistungen erhalten können, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Weingut hatte zuvor im Rahmen der Bundesweinprämierung der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) eines der besten Gesamtergebnisse für seine Weine erzielt. Ministerialdirigentin Bettina Hartwig überreichte mit Freya von Czettritz, CEO der DLG-Holding GmbH, während der Preisverleihung im Palais Schloss Wachenheim bei Bad Dürkheim in der Pfalz Medaille und Urkunde an die Preisträger.