Wirtschaft
Krank im Job: Wenn sich die Ausfälle häufen
Während manche Firmen in der Region mit Krankheitsausfällen zu kämpfen haben, kommen andere Unternehmen bislang nach eigener Einschätzung gut durch den Winter.
Gina Sanders - stock.adobe
Angelika Despang von Angelika Despang, Ralf Ruppert, Steffen Standke, Thomas Malz, Annett Lüdeke Saale-Zeitung
Bad Kissingen – Von Hanse Haus bis ZF – das Problem mit Erkrankten in den Betrieben belastet die Unternehmen in der Region Main Rhön unterschiedlich stark.

Wie im Herbst und Winter üblich, treten auch jetzt wieder vermehrt akute Atemwegsinfektionen in Deutschland auf. Nach wie vor zirkulieren Sars-Cov-2 und andere Atemwegsviren in der Bevölkerung. Darüber informiert das Robert-Koch-Institut (RKI). Zudem habe Ende Oktober die Grippewelle begonnen – deutlich früher als in den vorpandemischen Jahren. Wer Symptome einer akuten Atemwegsinfektion hat, sollte laut RKI zu Hause bleiben, bis diese abgeklungen sind und gegebenenfalls einen Arzt oder eine Ärztin konsultieren.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben