Hahn-Zwergla
Altes Bier-Rezept entdeckt und nachgebraut
Gerhard Hahn mit dem Bier, das nach dem Rezept seines Vater gebraut wird – viele Jahre nach dessen Tod.
Jürgen Gärtner
Jürgen Gärtner von Jürgen Gärtner Bayerische Rundschau
Trebgast – Vor vielen Jahrzehnten hat ein Braumeister das legendäre Hahn-Zwergla der Haberstumpf-Brauerei kreiert. Nun hat sein Sohn das Rezept wiederentdeckt.

Der Gockel mit seinem roten Kamm und rotem Kehllappen ist ein markanter Blickfang auf dem 0,33-Liter-Fläschchen. „Hahn Zwergla“ steht darunter in gelber Schrift und noch ganz klein ein Satz: „Nach dem Rezept von Braumeister Hahn aus den 60ern.“ Ein Satz, der Gerhard Hahn stolz macht. Denn besagter (Diplom-)Braumeister Christian Hahn war sein Vater. Und nach dessen Rezeptur braut die Brauerei Haberstumpf ein Bier, das sich großer Nachfrage erfreut.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben