Serie Probenräume
Tush spielen sich warm für ihr Comeback
Jens Knarr ist seit 18 Jahren Frontmann bei Tush. Mittlerweile ist die Kulmbacher Formation nach einigen Umbesetzungen wieder komplett.
Foto: Jochen Nützel
Jochen Nützel von Jochen Nützel Bayerische Rundschau
Kulmbach – In Mainleus wird es künftig wieder lauter: Die Coverband Tush hat nach einer intensiven Findungsphase neue Musiker am Start und probt sich warm für die erste Bewährungsprobe.

Vor der Eingangstür tanzt das Laub zu einer Melodie, die ihm ein laues Abendlüftchen vorpfeift. Hinter dem Holzrahmen geht es bedeutend lauter zu. Für gewöhnlich jedenfalls. Doch über Monate drang kein Flehen nach „Rosanna“ mehr nach außen, wummerte kein Bass, surrte keine Snare, röhrte keine E-Gitarre ihr Weh-Moll klagend über eine verflossene Liebe in den Verstärker. Jens Knarr pustet den Staub beiseite und steckt das Mikrofon auf den Ständer. Die Höhe passt noch.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.