Dynastie vor Ende
Gross & Bohrer: Traditionsfirma sucht Nachfolger
1892 errichtet liegt die elektrische Fabrik Gross & Bohrer damals noch inmitten weiter Bamberger Gärtnerflächen.
Foto: Gross & Bohrer
Bamberg – Vor 130 Jahren gegründet, war Gross & Bohrer ein Pionier der Elektrifizierung. Doch nach der vierten Generation scheint die Zukunft ungewiss.

„Ich beflagge nicht!“ Richard Bohrer versuchte lange standhaft zu bleiben. Doch Bambergs NS-Oberbürgermeister Lorenz Zahneisen, mit dem er per Du war, bestand in den 1930ern darauf: An des Führers Geburtstag sei an der Fabrik die NS-Flagge zu hissen. Schließlich knickte der Unternehmer ein. Denn er musste sich mit den Nazis arrangieren, wollte er nicht seine Existenz und seine Familie gefährden - so wie viele Kaufleute und Handwerksmeister in der Stadt, denen die Nationalsozialisten drohten, ihre Geschäfte zu schließen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.