Barriere statt Hilfe
Forchheim: Wenn der Weg zur Bahn unmöglich wird
Eltern mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrer und Reisende mit Fahrrad müssen am Bahnhof Forchheim zurzeit wieder einmal die Treppe nehmen.
Foto: Andrea Beck
Forchheim – Rollstuhlfahrer Thomas Kaul ist auf den Bahnhofs-Lift angewiesen. Auch Eltern klagen, weil er oft ausfällt. Und das wird wohl vorerst so bleiben.

Wenn Laetitia Stettinski und Dominik Panzer am Bahnhof Forchheim in den Zug steigen wollen, ist für die beiden zurzeit Schleppen angesagt. Denn die Eltern von Zwillingen, die regelmäßig ab Forchheim mit dem Zug fahren, mussten ihre Babys im Kinderwagen mit insgesamt 35 Kilo erst am Dienstag wieder zum Gleis tragen. Der Grund: Der Aufzug an der Bayreuther Straße fällt regelmäßig aus.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.