Geschichte
Ein Museum wandert selbst ins Museum
In den ehemaligen Poppenhäuser Bierstuben sind Teile der 50er-Jahre-Ausstellung zwischengelagert. Marion Flachsenberger-Hilton schaut sich um.
Eckehard Kiesewetter
Eckehard Kiesewetter von Eckehard Kiesewetter Fränkischer Tag
Burgpreppach – Der Markt Burgpreppach will Heinz Braunreuthers 50er-Jahre-Sammlung an einem neuen Ort in anderer Form wiedereröffnen. Der Initiator fürchtet um sein Lebenswerk.

In etwa zwei Jahren wird das Museum im Raiffeisen-Lagerhaus wiedereröffnet. Das hat Bürgermeister Hermann Niediek dem Museumsdirektor Heinz Braunreuther in Aussicht gestellt. Dem blutete das Herz, als sein Museum „Nostalgie der 50er Jahre“ im Sommer 2020 das Rathaus räumen musste. Die Sanierung des Gebäudes und der Umbau zum Bürgerhaus standen an. Kein Platz mehr für Nostalgie.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben